Westfalia – Westfalen und der Kolonialismus

Als die junge Münsteranerin Lena ein Buch aus dem Jahr 1942 bei ihrer Oma im Bücherregal findet, hält sie es für einen Abenteuerroman. Doch Heinrich Schulte-Altenroxel (1867-1947) beschreibt in „Ich suchte Land in Afrika“ seine eigenen Erfahrungen – als Münsterländer Kolonist in Südafrika am Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert. Lena begibt sich auf eine spannende Spurensuche nach Verbindungen ihrer Heimatregion Westfalen mit dem Kolonialismus.

Dieses Projekt wird von der LWL-Kulturstiftung gefördert im Rahmen von „POWR! Postkoloniales Westfalen-Lippe“.

Podcast Abonnieren:

YoutubeSpotifyApple PodcastsAmazon Music
Westfalia – Westfalen und der Kolonialismus ist eine Produktion von